, ,

Las Vegas – Paradies der Nachtfotografie

Las Vegas Strip

Las Vegas – Glitzermetropole mitten in der Wüste von Nevada – ist den meisten Menschen auf der Erde wohl ein Begriff. Bekannt ist sie vor allem für den Las Vegas Strip, ein knapp 7 Kilometer langer Straßenabschnitt, an dem eine große Anzahl an Luxushotels und Casinos angesiedelt ist. Neben den unzähligen Möglichkeiten in Sachen Unterhaltung, Party und Shopping ist der Las Vegas Strip auch eine tolle Spielwiese für Fotografen. Mag Las Vegas am Tag auch ganz schön sein, so zeigt sich die eigentliche Faszination der Stadt erst mit Einzug der Dunkelheit. Dann nämlich scheint die Stadt erst richtig zu erwachen und entführt den Besucher in eine atemberaubende Märchenwelt voller bunter Lichter und einem ausgelassenen Nachtleben.

Genau diese bunte Glitzerwelt ist es auch, welche den besonderen Reiz der Fotografie in dieser Metropole ausmacht. Also machten wir uns zur Dunkelheit mit der Kameraausrüstung im Gepäck auf den Weg über den Strip. Ich möchte euch in diesem Artikel mit auf unsere Reise nehmen und einige schöne Fotos vorstellen. Natürlich gibt es noch zahllose weitere tolle Motive entlang des Las Vegas Strip. Ich werde diese Zusammenstellung im Zuge künftiger Besuche sicher immer erweitern. Bevor es losgeht noch ein wichtiger Hinweis: Die Mitnahme eines Stativs ist bei der Nachtfotografie aufgrund der Notwendigkeit langer Belichtungszeiten definitiv Pflicht!

Auf der Karte ist die Lage (Koordinaten) der einzelnen Locations, welche ich in diesem Artikel zeige, angegeben.

Unsere Foto-Tour entlang des Strip

Wir hatten unser Zimmer im Mandalay Bay Hotel bezogen und starteten somit am Ende des Strip. Unser Zimmer verfügte über einen tollen Blick über den Las Vegas Strip, so versuchte ich mich direkt an einem Foto durch die Scheibe des Fensters. Dies gestaltete sich recht schwierig, aber letztlich gelang mir ein passables Ergebnis.

Las Vegas Strip

Las Vegas Strip — Nikon D5300 @ 40mm | ƒ/18.0 | 20s | ISO100

Dann aber ging es los. Zwischen dem Mandalay Bay und dem Luxor Hotel & Casino gibt es eine direkt Verbindung. Das Luxor ist mit seiner schönen Beleuchtung auch ein interessantes Motiv bei Nacht.

Las Vegas Strip

Luxor Hotel & Casino — Nikon D5300 @ 18mm | ƒ/11.0 | 8s | ISO100

Weiter ging es entlang des Strip. Dieser muss regelmäßig über Fußgängerbrücken überquert werden. Von diesen zeigt sich immer wieder ein schöner Blick entlang des Strip. Leider verfügen diese oft über hohe Scheiben und/oder Gitter, so dass an Fotografie meist nicht zu denken ist. Auf einer Brücke vor dem New York-New York Hotel habe ich aber dennoch eine Möglichkeit nahe der Rolltreppe finden können. Ich gebe euch mal die Lage der Brücke: N36° 06.010 W115° 10.388. An dieser Location lassen sich schöne Lichtspuren der vorbeifahrenden Autos festhalten. Dazu reicht meist bereits eine Belichtungszeit von 3-5 Sekunden.

Las Vegas Strip

Las Vegas Strip — Nikon D5300 @ 58mm | ƒ/18.0 | 3s | ISO100

Las Vegas Strip

Las Vegas Strip — Nikon D5300 @ 24mm | ƒ/18.0 | 5s | ISO100

Las Vegas Strip

Las Vegas Strip — Nikon D7200 @ 16mm | ƒ/11.0 | 3s | ISO100

Die imposante Freiheitsstatue des New York-New York Hotels ist auf dem vorherigen Bild schon zu erkennen, ich ließ mir eine Nahaufnahme aber natürlich nicht entgehen.

Las Vegas Strip

New York-New York Hotel & Casino — Nikon D5300 @ 50mm | ƒ/11.0 | 1.3s | ISO100

Für eine schöne Aufnahme der Skyline des New York-New York Hotels empfehle ich einen Wechsel der Straßenseite. Dort finden sich gute Kamerastandpunkte (am MGM), auch etwas ab von dem Touristengetummel.

Las Vegas Strip

New York-New York Hotel & Casino — Nikon D5300 @ 28mm | ƒ/11.0 | 3s | ISO100

Las Vegas Strip

New York-New York Hotel & Casino — Nikon D7200 @ 20mm | ƒ/11.0 | 2s | ISO100

Ihr habt den Eiffelturm (1/2 Größe des Originals in Frankreich) des Paris Las Vegas Hotels sicher schon auf einem der vorherigen Fotos erahnen können, ein Stück weiter entlang des Strip bekommt man ihn dann in seiner vollen Pracht zu sehen. Für mich eines der beeindruckendsten Bauwerke des Strip.

Las Vegas Strip

Paris Las Vegas — Nikon D5300 @ 18mm | ƒ/8.0 | 3s | ISO100

Las Vegas Strip

Paris Las Vegas — Nikon D5300 @ 26mm | ƒ/16.0 | 8s | ISO100

Auf der anderen Straßenseite befindet sich direkt das Hotel Bellagio. Dort ist jeden Abend eine eindrucksvolle zu wechselnder Musik abgestimmte Wassershow (Fountains of Bellagio) zu beobachten, welche ein weiteres schönes Fotomotiv für Langzeitbelichtungen darstellt.

Las Vegas Strip

Fountains of Bellagio — Nikon D5300 @ 16mm | ƒ/18.0 | 8s | ISO100

Las Vegas Strip

Bellagio Hotel & Casino — Nikon D5300 @ 16mm | ƒ/18.0 | 30s | ISO100

Zur Veranschaulichung dieser tollen Wassershow habe ich ein komplettes Lied als Video aufgenommen.

 

Neben dem Bellagio befindet sich das große Areal des Caesars Palace. Hier habe ich an einem anderen Tag ein schönes Bild zur Blauen Stunde des Kolosseum machen können. Generell bietet sich aufgrund der Schönheit der Blauen Stunde das Fotografieren zu dieser Zeit eigentlich am besten an, auch weil man unter anderem den großen Dynamikumfang der Motive besser in den Griff bekommt.

Las Vegas Strip

Caesars Palace, Kolosseum — Nikon D5300 @ 18mm | ƒ/6.3 | 1/25s | ISO1600

Für Freunde der Langzeitbelichtungen von Wasserfällen bietet das Mirage ein Stück weiter eine hübsch anzusehende Gelegenheit für derartige Aufnahmen.

Las Vegas Strip

Mirage — Nikon D5300 @ 22mm | ƒ/11.0 | 6s | ISO100

Las Vegas Strip

Mirage — Nikon D5300 @ 16mm | ƒ/20.0 | 15s | ISO100

Zum Abschluss unserer Tour über den nächtlichen Las Vegas Strip statteten wir dem Venetian noch einen Besuch ab. Dort hat mich insbesondere der Nachbau der Kanäle von Venedig im Inneren des Hotels beeindruckt.

Las Vegas Strip

Venetian — Nikon D5300 @ 18mm | ƒ/5.6 | 1/25s | ISO800

Ein kurzes Video dazu möchte ich euch nicht vorenthalten.

Fazit

Ich denke der Artikel vermittelt einen guten Eindruck, welchen Spaß die Nachtfotografie mit seinen vielfältigen Möglichkeiten in Las Vegas bereiten kann. Es gibt entlang des Strip noch zahllose weitere tolle Motive, diese werde ich von Zeit zu Zeit hier ergänzen.

Also schnapp dir deine Kameraausrüstung (Stativ nicht vergessen!) und erlebe viele wunderschöne Stunden in der Glitzermetropole – sie werden wie im Fluge vergehen. Tolle Motive gibt es mehr als genug und du wirst dich ein ums andere Mal dabei ertappen aus dem Staunen nicht herauszukommen.

Foto-Tipps zur Nachtfotografie in Las Vegas

Aufgrund meiner mehrjährigen Vorort-Erfahrung zur Fotografie in Las Vegas habe ich Foto-Tipps zur Fotografie bei Nacht inkl. meines verwendeten Foto-Equipments zusammengestellt.

Tipps zur Nachtfotografie in Las Vegas
  • Fotoausrüstung
    Standard-Zoom* Objektiv ist ausreichend für die meisten Motive entlang des Strip
    – gelegentlich kann ein UWW* Objektiv nützlich sein
    Stativ*, essentiell bei der Nachtfotografie
  • Beste Zeit für Fotos
    – Blaue Stunde nach Sonnenuntergang
    – mit Einbruch der Dunkelheit bis in die Nacht, wenn die Stadt in ihren bunten Lichtern erstrahlt
  • Aufnahmetipps
    – Um jegliche Verwackelungen zu vermeiden und wirklich scharfe Bilder aufzunehmen verwende stets ein Stativ. Deaktiviere auch den Bildstabilisator der Kamera, aktivere bei einer DSLR die Spiegelvorauslösung, und nutze einen Selbst- oder Fernauslöser.
    – Bei dunkleren Motiven ist der Autofokus weniger treffsicher, fokussiere am besten manuell.
    – Eigentlich ist das RAW-Format fast immer die beste Wahl, hier aber besonders (höherer Kontrastumfang; Weißabgleich bei Kunstlicht oft schwierig, dies lässt sich in RAW bestens korrigieren).
    – Entlang des Strip herrscht viel Auto-Verkehr, es lassen sich daher sehr einfach tolle Lichtspuren als Teil des Motives aufnehmen. Für derartige Aufnahmen reichen mit dem richtigen Timing meist 3-5 Sekunden Belichtungszeit aus.

    – Der Dynamikumfang zwischen dem dunklen nächtlichen Himmel und dem hellen künstlichen Stadtlicht wird stellenweise zur Herausforderung für sauber belichtete Aufnahmen. Zur Blauen Stunde kannst du dem mehr aus dem Weg gehen. Ansonsten hilft je nach Motiv die HDR-Aufnahmetechnik.

    – Suche dir auch mal erhöhte Standpunkte (z.B. Fußgängerbrücken) für Aufnahmen mit schönem Blick entlang des Strip. Weiter oben im Beitrag findest Du solche Möglichkeiten.

* Affiliate-Link: Danke für deine Unterstützung!

________

* Transparenz: Das vorgestellte Equipment habe ich selber gekauft. Ich wurde für diesen Artikel von niemandem bezahlt oder unterstützt. Falls du die genannten Produkte bei Amazon erwerben möchtest, würde ich mich freuen wenn du es über die mit (*) gekennzeichneten Links tust. Es kostet dich nicht mehr und ich bekomme eine kleine Provision.

– – –

Newsletter abonnieren

Mit deinem Abo des Newsletters von T.H. Photography verpasst du keine neuen Inhalte und Artikel mehr.

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?

  • Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt T.H. Photography?

Folge T.H. Photography auch auf anderen Kanälen:

| Facebook | Instagram | Pinterest | Twitter | Bloglovin‘ |

19 Kommentare
    • THphotography
      THphotography sagte:

      Hallo Natalie,
      danke dir für deinen netten Kommentar. Die Glitzerwelt von Las Vegas ist sehr beeindruckend und nur schwer auf einem Foto zu transportieren. Man sollte es unbedingt mal erlebt haben!
      VG

      Antworten
    • THphotography
      THphotography sagte:

      Hallo,
      danke für deinen Kommentar.
      Die Bilder werden im RAW aufgenommen und müssen dann noch entwickelt werden. Dabei werden nur leichte Korrekturen an den Bildern vorgenommen (Schärfe, WB, Belichtung, Dynamik,,…), jedoch keine die Bildwirkung verändernden starken Bearbeitungsschritte. Mir ist es wichtig den tatsächlich fotografierten Moment auch in dem Bild festzuhalten, daher bin ich keine Freund sehr starker Bildbearbeitung bzw. Manipulationen.
      VG

      Antworten
  1. Saskia
    Saskia sagte:

    Hi Torsten,
    wenn ich deine tollen Fotos aus Las Vegas sehe, will ich auch ganz schnell wieder hin 🙂 Vor allem ärgert es mich, dass ich erst jetzt anfange mich mit der Fotografie „richtig“ zu beschäftigen. Vorher dachte ich immer „Hast ne Spiegelreflex, die macht von allein ja schon alles richtig“. Natürlich totaler Quatsch.. In meinem Kopf plane ich für 2018 ja wieder ne Tour durch den Westen und du zeigst mir, dass sich Vegas definitiv nochmal lohnt. Danke dafür 🙂 Deine Fotos sind der Knaller, bin ein echt großer Fan von dir – aber das weißt du ja schon 🙂
    Lieben Gruß,
    Saskia

    Antworten
    • THphotography
      THphotography sagte:

      Hallo Saskia,
      Wow, danke für deinen tollen Kommentar, ich habe mich sehr darüber gefreut :-)!
      Ich betreibe die Fotografie auch erst seit ein paar Jahren so richtig intensiv, da ärgere ich mich immer schon mal, was ich früher an tollen Momenten und Motiven ausgelassen habe bzw. in minderer Qualität festgehalten habe.
      Wenn du nochmal in den Westen der USA reist, dann unbedingt nachts durch Las Vegas ziehen, das lohnt wirklich und die Fotografie dort macht aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten und Motive echt eine Menge Spass!
      Ich bin übrigens auch ein sehr großer Fan deiner Seite. Du schreibst tolle, sehr lesenswerte Berichte, vor allem auch von vielen Orten, an denen ich auch schon gewesen bin :-). Da ist es sehr interessant die Eindrucke und Sichtweisen von dir zu erfahren. Schön auch, dass es bei dir was über Florida zu lesen gibt, bei den meisten dreht es sich sonst ja doch meist eher um den Westen der USA.
      Ich freue mich darauf noch viel spannendes von dir zu lesen und zu hören.
      Lieben Gruß,
      Torsten

      Antworten
  2. Jan
    Jan sagte:

    Und ich dachte schon, wir wären die einzigen, die sich (nicht /zu sehr) schämen, auf der total vollen Fußgängerbrücke die Kamera aufzustellen. Eine Überwindung ist es trotzdem immer 😉 Aber ich finde dein Bilder zeigen, dass es sich wirklich lohnt! LG Jan

    Antworten
    • THphotography
      THphotography sagte:

      Dort finde ich es nicht wild, mir ist immer das Aufstellen an den Fountains of Bellagio eher unangenehmer, da dort der Platz doch sehr begrenzt ist.
      Danke für das nette Feedback, freut mich.
      VG Torsten

      Antworten
  3. Caro
    Caro sagte:

    Hey Torsten,
    man, das sind ja mal wieder wunderschöne Bilder 🙂
    Ich bin bisher immer noch Freundin vom Automatikmodus – bei Nachtaufnahmen bin ich dann echt hoffnungslos verloren. Spätestens bevor ich mal nach Las Vegas komme, muss ich das wohl aber noch lernen 😀
    Schöne Grüße,
    Caro

    Antworten
    • THphotography
      THphotography sagte:

      Hallo Caro,
      vielen Dank. Ja gerade bei Nachtaufnahmen ist der Automatikmodus keine gute Wahl. Wenn du Fragen hast meld dich gern, wenn man erstmal aus der Automatik raus ist, macht das Fotografieren so viel mehr Spass!
      VG Torsten

      Antworten
  4. Roland Zeller
    Roland Zeller sagte:

    Hi Torsten
    Tolle Bilder von Vegas, ich war ja auch schon ein paar mal unterwegs und habe dort gerne Fotografiert. Sag mal dein Video vom Bellagio hattest Du keine Schwierigkeiten, mein Video das einte dieses hier musste ich die Musik ersetzen, bocelli time to say goodbye wurde immer wieder gesperrt von YouTube https://youtu.be/afKuP0E5K1A

    Gruss Roland

    Antworten
    • THphotography
      THphotography sagte:

      Hallo Roland,
      einige deiner tollen Bilder konnte ich ja bereits sehen. Ist einfach toll dort. Wirst du dieses Jahr wieder etwas fotografieren dort? Wäre schon gespannt auf die Bilder mit deiner neuen Kamera.
      Hm, ne scheinbar hatte ich da bisher Glück bei YouTube…
      VG Torsten

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Besuch im Valley of Fire lässt sehr gut mit einem Aufenthalt in Las Vegas verbinden. Eine schöne Gelegenheit, dem Trubel der Stadt zu entfliehen. Der Park liegt etwa 80 km […]

  2. […] mich ist Las Vegas eine der schönsten Städte für eine ausgedehnte Foto-Tour bei Nacht, was auf keiner USA Reise bei […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.