, ,

Insidertipp: Ein Tag auf Egmont Key

Egmont Key

Egmont Key ist eine wunderschöne Insel mit tollen Stränden, unberührter Natur und einer sehr interessanten Geschichte rund um das Fort Dade. Sie liegt an der Mündung der Bucht von Tampa Bay im Bundesstaat Florida, USA. Ein Besuch dort ist sehr empfehlenswert, da die Insel nicht nur einiges zu bieten hat, sondern man während des Aufenthalts dort auf erfreulich wenige andere Besucher trifft. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Egmont Key nur mit einer Fähre bzw. einem eigenen Boot zu erreichen ist.

Egmont Key

Diese kleine Fähre bringt die Besucher nach Egmont Key

Daten & Fakten zu Egmont Key

Wichtig zu wissen ist, dass man für seinen Aufenthalt auf der Insel ausreichend Wasser, Nahrung und Sonnencreme mitnehmen sollte, da es dort keine Läden oder ähnliches gibt – nur Natur pur. Auch sämtlicher Müll muss wieder mit von der Insel genommen werden. Die Fähre startet täglich zweimal (10:00 Uhr und 11:00 Uhr) im Fort de Soto Park am Bay Pier Beach – direkt vom Strand aus (GPS: N27° 36.965 W82° 43.604). Dort können auch die Tickets (20 Dollar pro Person) erworben werden. Die Überfahrt nach Egmont Key dauert dann zwischen 15 und 20 Minuten. Man muss auf der Insel die Zeit im Auge behalten, denn diese muss mit der letzten Fähre um 15:00 Uhr wieder verlassen werden, eine Übernachtung dort ist nicht möglich. Alle Besucher werden dazu vor den Fahrten durchgezählt.

Fähre nach Egmont Key 
ParkplatzGPS: N27° 37.030 W82° 43.603
Abfahrt Fähre Fort De Soto ParkTäglich 10:00 Uhr und 11:00 Uhr
GPS: N27° 36.965 W82° 43.604
Abfahrt Fähre Egmont KeyTäglich 14:00 Uhr und 15:00 Uhr
GPS: N27° 36.074 W82° 45.558
Preis20 Dollar pro Person

Unser Besuch auf Egmont Key

Bei unserer Überfahrt im April 2016 war starker Seegang, so dass die Fähre gerade noch die Fahrt wagen konnte. Der Kapitän bot aber an, dass jeder Passagier der nicht seefest ist, am Festland bleiben kann und sein Geld zurückbekommt – sehr nett. Dies war für uns natürlich keine Option und so ging es los!

Nach einer wirklich turbulenten Überfahrt kamen wir gut 20 Minuten später nahe des Leuchtturms von Egmont Key am Strand an (GPS: N27° 36.074 W82° 45.558). Leider hatten wir bei unserem Besuch etwas Pech mit dem Wetter, nur gelegentlich bekamen wir die Sonne zwischen der Wolkendecke zu Gesicht.

Egmont Key

Egmont Key

Egmont Key

Leuchtturm von Egmont Key

Direkt waren wir von der schönen und unberührten Natur (bis auf die wenigen alten Gebäude) begeistert und so verwunderte es uns nicht, dass wir gleich die erste Schildkröte nahe des Leuchtturms entdeckten.

Egmont Key

Schildkröte — Nikon D5300 @ 65mm | ƒ/5.6 | 1/320s | ISO100

Neben der schönen paradiesischen Landschaft bietet Egmont Key eine sehenswerte historische Besonderheit. Auf der Insel befinden sich die teils sehr gut erhaltenen Überreste und Ruinen von Fort Dade (GPS: N27° 36.027 W82° 45.765). Dieses wurde zu Beginn des spanisch-amerikanischen Krieges auf Egmont Key gegründet, um Tampa Bay vor einem spanischen Angriff zu schützen. Das Fort verfügte zum Schutz von Tampa Bay über mehrere Küstenbefestigungen mit Küstengeschützen. Im Jahr 1923 wurde das Fort aufgelöst.

So machten wir uns zunächst daran, diese Ruinen zu besichtigen. Die Überreste und Ruinen des Forts sind schon sehr beeindruckend und in der paradiesischen Landschaft von Egmont Key wirken sie fast schon surreal.

Egmont Key

Blick über eine Ruine von Fort Dade

Wir waren erstaunt wie viel es hier zu sehen gibt, und wie gut erhalten die Bauten des Forts zum Teil noch sind.

Egmont Key

Nikon D5300 @ 16mm | ƒ/8.0 | 1/320s | ISO100

Egmont Key

Nikon D5300 @ 16mm | ƒ/8.0 | 1/320s | ISO100

Erfreulich an der Besichtigung ist, dass man große Teiler der Ruinen und Gebäude frei betreten darf.

Egmont Key

Nikon D5300 @ 22mm | ƒ/8.0 | 1/320s | ISO100

Egmont Key

Nikon D5300 @ 16mm | ƒ/8.0 | 1/400s | ISO100

Eine der sehr beeindruckenden Küstenbefestigungen – Battery McIntosh.

Egmont Key

Battery McIntosh — Nikon D5300 @ 32mm | ƒ/11.0 | 1/160s | ISO100

Nach unserem historischen Rundgang durch das Fort zog es uns dann aber an den Strand von Egmont Key. Auch hier erblickten wir im Bereich des Forts noch einige Überreste vergangener Befestigungen.

Egmont Key

Nikon D5300 @ 16mm | ƒ/11.0 | 1/200s | ISO100

Egmont Key

Nikon D5300 @ 31mm | ƒ/11.0 | 1/250s | ISO100

Neben den Besuchern, welche mit der Fähre nach Egmont Key gekommen sind, ankerten vereinzelte private Jachten und Boote am Strand der Insel. Egmont Key ist als eine hervorragende Location zum Schnorcheln bekannt und so gingen dieser Beschäftigung viele Besucher im Bereich der in das Wasser reichenden Ruinen nach.

Egmont Key

Nikon D5300 @ 35mm | ƒ/11.0 | 1/320s | ISO100

Auf der Insel befanden sich aus den schon genannten Gründen erfreulich wenige Besucher, so dass wir die langen wunderschönen Strände fast für uns allein hatten. Wir liefen durch den feinen Sand entlang des Wassers und konnten unzählige schöne Muscheln finden – ein weiterer Vorteil der wenigen Menschen auf Egmont Key.

Egmont Key

Nikon D5300 @ 16mm | ƒ/11.0 | 1/250s | ISO100

Nach einer längeren Wanderung entlang des Strandes passierten wir einen Abschnitt mit vielen abgestorbenen Palmen, ein interessanter und einzigartiger Anblick. Die übrige Zeit unseres Besuchs machten wir es uns am Strand bequem und genossen die Stille und Einsamkeit in dieser wunderschönen Natur.

Egmont Key

Nikon D5300 @ 16mm | ƒ/11.0 | 1/250s | ISO100

Um 15:00 Uhr ging es dann wieder zur Fähre am Strand nahe des Leuchtturms. Nachdem sich alle Besucher eingefunden hatten konnte die Überfahrt beginnen.

Egmont Key

Nikon D5300 @ 16mm | ƒ/11.0 | 1/160s | ISO100

Fazit

Wir hatten einen wunderschönen Tag auf der Insel Egmont Key. Besonders gut hat uns die Unberührtheit großer Teile der Insel gefallen, sowie die Anwesenheit so weniger anderer Besucher. Auf dieser Insel kann wirklich wunderbar entspannen und zur Ruhe kommen.

– – –

Newsletter abonnieren

Mit deinem Abo des Newsletters von T.H. Photography verpasst du keine neuen Inhalte und Artikel mehr.

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?

  • Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt T.H. Photography?

Folge T.H. Photography auch auf anderen Kanälen:

| Facebook | Instagram | Pinterest | Twitter | Bloglovin‘ |

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.